Mein fabel-hafter Frisörsalon

Irres, Wirres, Zerzaustes und auch glatt Geföhntes aus Giselas Salon

Waschen – schneiden – föhnen? Schön wär´s! Das Shampoo bleibt in der Tube, die Schere rostet ein, der Föhn bleibt kalt. Der Frisörsalon von Gisela, den sie zusammen mit ihrer Schwester Heidelinde betreibt, läuft schlecht! Und das, obwohl man als Kunde obendrein noch praxisnahe Lebensberatung von den beiden angeboten bekommt. Na, fabelhaft! Zum Glück sind da aber noch einige Stammkunden. Und was für Stammkunden! Da kann schon mal drüber hinweggesehen werden, dass einige von ihnen etwas eigenwillige Ansichten, schrullige Angewohnheiten und unstillbaren Redebedarf haben. Mit Taucherbrille zum Frisör seines Vertrauens? Fabelhaft. Warum nicht? Mit Schogetten als Liebesgabe zum 635. Mal zum Ohrenhaareschneiden? Fabelhaft. Warum nicht? – Mit veganen Pastinakenchips unter die Haube? Fabelhaft. Warum nicht? – Weil sie alle helfen wollen, den Laden wieder flott zu kriegen. Auch wenn die Ideen dazu ein wenig an den Haaren herbei gezogen erscheinen! Am Ende sieht es so aus, als ob sich alles wie von selbst „frisiert“.

vorherige Vorstellung

zur Programm Übersicht

nächste Vorstellung