Teufelsdutzend

nach "Das Floß der Medusa" von Georg Kaiser nach einer wahren Begebenheit

ab 12 Jahren

„ Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, der Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm herabgeworfen.“ (Offenbarung 12,9)

Nebel. Kalt. Ein einsames Boot. Ein Rettungsboot. Mitten im Meer. Darin 12 junge Menschen. Schiffbrüchige. Zwölf?

Die Gefahr liegt hinter, die Angst vor ihnen. Wie sollen sie überleben? Der Proviant reicht nicht für alle…Für 13 auf keinen Fall. 13 bedeutet Unglück. Das Dutzend des Teufels genannt. Werden sie gerettet?
Wer hat überhaupt das Recht zu überleben? Auf wen kann die Gemeinschaft am ehesten verzichten? Kann ich mit der Schuld am Tod eines anderen Menschen leben?

Das Jugendensemble 7 setzt sich mit diesen Fragen der sozialen Verantwortung, der Ethik und Moral, sowie Zivilcourage in unserer Gesellschaft auseinander.

Am Ende von sechs langen Tagen und sechs langen Nächten stellt sich für einen der Teenager die Frage, ob er überhaupt gerettet werden will  -  zurück in eine Welt von Egoismus, Borniertheit, Skrupellosigkeit und abstrusen Ideologien…


Video zum Stück



Es spielt das Jugendensemble 7
Regie: Margit Weihe



Aufführungen:



ab 12 Jahren


Info

Spieldauer: ca. 1 Stunde und 50 Minuten (inklusive Pause)
Die Abendkasse öffnet ca. 60 Minuten vor Beginn
Einlass: 30 Minuten vor Beginn